Maibaum 2008

nach oben   nach unten
 
Maibaum 2008    Maibaum 2007    Maibaum 2006    Maibaum 2005   -  Der Maibaum in Franken
 

18 Meter. 23 Burschen. Und eine halbe Stunde.

Premiere am Maibaum! Die Wohnis organisieren zum ersten Mal in ihrer über 10-jährigen Geschichte das Maibaumfest. Ab diesem Jahr wird das Maibaumaufstellen im jährlichen Wechsel zwischen Wohni und Jugendabteilung des TSV Gernach organisiert. Darauf konnten sich die Führungsspitzen beider Organisationen nach längeren Verhandlungen einigen.

Trotz der zusätzlichen personellen Aufwände für den Verkauf von Essen und Getränken beim Aufstellen des Maibaums fanden sich 23 Burschen, um mit vereinten Kräften ans Werk zu gehen. Man traf sich zunächst um 15:00 Uhr, um die Verkaufsstände aufzubauen und das notwendige Werkzeug bereit zu stellen. Gegen 16:30 Uhr ging es dann in Richtung Wald. Das Wetter wurde zunehmend schlechter. Böen und einsetzender Regen erschwerten dieses Jahr das Holen des Maibaums. Man beriet sich kurz, ob das aufkommende Unwetter besser abgewartet werden sollte, entschied sich dann aber doch den bereits gefällten Baum zu schmücken und ins Dorf zurück zu kehren. Dort traf man noch plangemäß um 19:00 Uhr ein.

Das Wetter klarte ab diesem Zeitpunkt zunehmend auf. Leider fehlte jedoch zunächst noch das alteingesessene THW-Team bestehend aus Siegfried Heck und Erwin Räth. So ging man selbst ans Werk und bereitete den Baum für die Fixierung im Gestell vor. Als der Baum im Gestell fixiert war, traf schließlich doch noch Erwin Räth ein, der eigens vom Gardasee anreiste. Dieser koordinierte fortan den Einsatz der Schwalbenpaare. Gegen 19:40 Uhr ragte der 18 Meter Baum unter dem Beifall der Dorfbevölkerung in dem Himmel. Besonders hervorzuheben ist, dass die 18-meter-hohe Birke in diesem Jahr einen besonders geraden Wuchs aufweist.

Auch wenn auf einige Burschen nun noch der Dienst in einem Verkaufsstand wartete, so wurde jedoch auch dieses jahr wieder feucht fröhlich bis in die frühen Morgenstunden gefeiert...

Herzlicher Dank ergeht an Ingo Nickel für die schönen Fotos, sowie an Erwin Räth für die technische Hilfestellung!
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
nach oben   nach unten
online seit 13. September 2004 Rechtlicher Hinweis!